07.12.2010 Interview mit Morlockk Dilemma



Am kommenden Wochenende ist Morlockk Dilemma zusammen mit Kamp und Mädness auf Tourstopp zur "3 Jahre HipHopFreiburg.de" im Freiburger Parabel Club. Wie Morlockk die bisherige Tour befindet und was er sonst noch alles zu sagen hat könnt Ihr im Interview lesen!

Hi Morlockk, stell Dich doch mal bitte kurz vor, für alle unsere Leser
die Dich noch nicht kennen!
Ich heiße Morlockk Dilemma und mache Rapmusik. Im wahren Leben heiß ich
natürlich nicht so.

Wenn ich so an HipHop und Leipzig denke, dann fallen mir außer Dir nur die Stylerkings (und das ist ja auch schon ne Weile her), ein, ansonsten ist Leipzig raptechnisch gesehen ein recht unbeschriebenes Blatt, oder? Erzähl doch mal unseren Lesern da draußen was in deiner Heimatstadt sonst so geht.
Es gibt in Leipzig seit Ewigkeiten eine ziemlich aktive Szene, zu der u.a.
Stylerkings, Kaitakecare oder auch Omik K oder die Funkverteidiger zählen. Fast wöchentlich gibt es auch HipHop-Veranstaltungen, von daher kann man sich als Rapfan nicht wirklich beschwehren.

Dein letztes Mixtape "Der eiserne Besen" liegt reichlich ein halbes
Jahr zurück. Wie war das Feedback und steht schon was neues in den
Startlöchern?
Feedback war für dieses Zwischendurchprojekt grandios. Mehrere Auflagen verkauft  und Liebe aus allen Ecken der Republik. Vor knapp 2 Monaten hab ich mit Hiob die Postapokalypse EP veröffentlicht und hab mein neues Album "Circus Maximus" im Kasten, was Anfang 2011 rauskommt.

Du bist ja aktuell gemeinsam mit Kamp und Mädness auf Tour unterwegs,
2 Rapper deren Style sich von Deinem schon recht stark unterscheidet.
Feierst Du deren Sound auch privat?

Doch, die Jungs hör ich mir an. Kamp geht ja styletechnisch schon in eine
ähnliche Richtung wie ich. Ich wär auch nicht mit den Jungs auf Tour gegangen, wenn ich den stuff nicht mögen würde.

Und wie verläuft die aktuelle Tour aus Deiner Sicht? Wo feiert es sich am Besten?
Die Tour hatte bis jetzt alles was dazu gehört. Von Methabhängigen
Veranstalterinnen, die der Meinung sind, Kamp,Mädness und ich wären eine Person bis Pogocrowd war alles dabei. Viel Schweiß und glückliche Gesichter.
Touralltag.

Du hattest ja mittlerweile schon mehere Features mit dem Freiburger
Rapper JAW. Erzähl mal wie Eure Zusammenarbeit zustande kam und ob ihr
aktuell noch weitere gemeinsame Projekte geplant habt.
Ich kenn den guten Jonas jetzt etwas mehr als ein Jahr. Ich feier ihn, weil er
sehr eigenständig in seinem Style ist und sich alles selbst erarbeitet hat. Da
zieh ich eine direkte Parallele zu mir, warum wir wahrscheinlich auch so gut
miteinander arbeiten können. Er ist auch auf meinem neuen Album vertreten. Was die Zukunft betrifft, wird man sehen...

Danke, dass Du Dir kurz Zeit für uns genommen hast, noch irgend welche
letzten Worte, oder Grüße?
Kommt vorbei auf den letzten Block der "The Good, the Bad and the alki-tour" in
solch Prunkstädten wie München, Köln, Stuttgart oder Freiburg und falls ihr das
hier erst nach der Tour lesen solltet, kann ich nur wärmstens die
Veröffentlichungen der Herren Kamp, Mädness und meiner Wenigkeit ans Herz legen. In dem Sinne: Konsumterror. Ich bedank mich für die Fragen.

Danke, dass Du Dir kurz für uns Zeit genommen hast!

© 2007 - 2014 Hip Hop Freiburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt